Produktpalette CNC-Fräsmaschinen Zusatzausrüstungen
Home
Profil
Kompetenz
Lösungen
Produktpalette
Thermoformmaschinen
CNC-Fräsmaschinen
   Maschinenbeschreibung
   Grundausstattung
   Zusatzausrüstungen
Composite
Horizontalbandsägen
Service
Infothek
Referenzen
Kontakt
GEISS USA
Stellenangebote
Impressum

deutsch

english

Um unsere CNC-Fräsmaschinen optimal für Ihren Verwendungszweck auszustatten, bieten wir verschiedene Zusatzausrüstungen an:

1)
Kühlaggregat zur Kühlung der Frässpindel und zur Kühlung des
hermetisch geschlossenen Schaltschrankes.
 mehr

2)
Sinumerik 840 D Solution Line mit NCU 730.1.
 mehr

2.1)
Sinumerik 840 D Solution Line mit NCU 710
Bei Maschinen mit nicht mehr als 5 interpolierenden Achsen kann die Maschine mit der NCU 710 anstelle der NCU 720 ausgerüstet werden.

2.2)
Steuerungsaufbau ohne PCU 50
Alle Maschinen, für deren Betrieb keine zusätzliche Windows Software notwendig ist, können ohne die PCU 50 betrieben werden. Dies spart Kosten und reduziert mögliche Störquellen.
(Nicht möglich in Verbindung mit den Optionen 13.4), 13.8), 14.5), 17.2), 18), 21) und 24)).

3)
Komfortables Dreigelenk-Schwenkpult mit Volltastatur.
 mehr

4)
Linearmotoren.
 mehr

4.1)
Linearmotor Z-Achse mit hydraulischem Gewichtsausgleich.


Option 5) Alternative Frässpindeln und Bearbeitungseinheiten:

Diese Frässpindeln sind auch geeignet für den Einsatz in einer zweiten Z-Achse entsprechend Option 8.8), zusätzlichen Vertikalachsen gemäß Option 8.6) und bei 3-Achs-Maschinen Option 6.10).

Alle Frässpindeln sind flüssigkeitsgekühlt, drehzahlüberwacht und mit fettdauergeschmierten Keramikkugellagern ausgerüstet.

GEISS-Frässpindeln mit doppeltem Wellenende:
Diese Frässpindeln sind Eigenentwicklungen unseres Hauses und dadurch optimal den Gegebenheiten unserer Maschinen angepasst. Wenn kein Werkzeugwechsler benötigt wird, sind sie die einfachste und robusteste Alternative.

5.1)
Die GEISS Frässpindel ER16 der Grundausstattung ist auf 30.000 Upm spezifiziert.
 mehr

5.2)
derzeit nicht verfügbar

5.3)
GEISS-Frässpindel ER25.
 mehr


CLASSIC Frässpindeln: mit automatischer Werkzeugspannung für automatischen Werkzeugwechsel. Der Spannzustand der Werkzeuge wird bei allen nachfolgenden Spindeln von der Maschinensteuerung überwacht. Der Schwenkbereich der B-Achse beträgt beim Einsatz dieser Spindeln 200 °C. Die Spindeln sind mit einem integrierten Drehzahlgeber zur Lagerregelung ausgestattet, was Voraussetzung zum Gewindeschneiden ist. Für Aluminiumbearbeitung sind auf Anfrage auch Frässpindeln mit Werkzeuginnenkühlung verfügbar. Werkzeuge und Spannmittel müssen, auf Grund der Vielfalt der Kundenanforderungen, gesondert angefragt werden.

5.4)
Frässpindel CLASSIC 100 A38 für den Einsatz im Fräskopf Option 6.4) und in 3-Achs-Maschinen.
 mehr

5.5)
Frässpindel CLASSIC 126 A24 für den Einsatz im Fräskopf Option 6.6) und in 3-Achs-Maschinen.
 mehr

5.6)
Frässpindel CLASSIC 140 A6 für den Einsatz im Fräskopf Option 6.7) und in 3-Achs-Maschinen.
 mehr

5.7)
Ausführung der Anlage mit Ultraschallprozessor und kurzer, starrer Sonotrode für den Einsatz im Orthogonalkopf Option 6.9) und in 3-Achs-Maschinen
 mehr

5.8)
Ausführung der Anlage mit Ultraschallprozessor und langer, schlanker Sonotrode für den Einsatz im Gabelkopf Option 6.8) und in 3-Achs-Maschinen.
 mehr

5.9)
Ausführung der Anlage mit Kaltmesser zum Schneiden von nicht
fräsbaren Materialien, wenn zum Schneiden kein Ultraschall notwendig ist.
 mehr

5.10)
derzeit nicht verfügbar

5.11)
Frässpindel Fabrikat "WALTER KM3", nur für den Einsatz in 3-Achs-Maschinen oder zusätzlichen Vertikalachsen gemäß Option 8.6).
 mehr

5.12)
derzeit nicht verfügbar

5.13)
Frässpindel Reckerth 150x150x460 für den Einsatz im Fräskopf Option 6.7) und in 3-Achs-Maschinen.
 mehr

5.14)
Frässpindel Reckerth 150x150x460 mit den gleichen Abmessungen und technischen Daten wie Option 5.13), allerdings mit Werkzeug Innenkühlung und dreifach Lagerung vorne.
Aufgrund der verstärkten Lagerung vorne darf die Spindel nur kurzzeitig mit der maximalen Drehzahl von 24.000 Upm betrieben werden.


Option 6) Alternative Fräs- und Bearbeitungsköpfe:

6.1)
Gabelfräskopf für Standardfrässpindel GEISS ER16 in sehr kompakter Bauweise, zur Verbesserung der Zugängigkeit am Werkstück.
 mehr

6.2)
derzeit nicht verfügbar

6.3)
Fräskopf in 100 mm verlängerter Ausführung.
 mehr 

6.4)
Orthogonalfräskopf für die Frässpindel GEISS ER25 (Option 5.3)) und die Werkzeugwechselspindel CLASSIC 100 (Option 5.4)).
 mehr 

6.4.1)
Ausführung wie Option 6.4), jedoch ohne Verstärkung der Maschine und ohne Verlängerung der Achswege.
 mehr 

6.5)
derzeit nicht verfügbar 

6.6)
Orthogonalfräskopf für die Frässpindel CLASSIC 126 (Option 5.5)) inklusive entsprechender Verstärkung des gesamten Maschinenaufbaus und inklusive Verlängerung der Achswege, um Bauteile, welche dem Maschinennennmaß entsprechen, mit einem 90 mm langen Werkzeug 5-achsig umfahren zu können.
 mehr 

6.6.1)
Pneumatische Klemmung für die B- und C-Achse des Fräskopfes Option 6.6) zur Erhöhung dessen Steifigkeit.
 mehr

6.6.2)
Direkte Meßsysteme für die B- und C-Achse integriert im Fräskopf Option 6.6).
 mehr

6.7)
Orthogonalfräskopf für die Frässpindel CLASSIC 140 (Option 5.6)) und die Reckerth Spindeln (Option 5.13) und 5.14)) inklusive entsprechender Verstärkung des gesamten Maschinenaufbaus und inklusive Verlängerung der Achswege, um Bauteile, welche dem Maschinennennmaß entsprechen, mit einem 95 mm langen Werkzeug 5-achsig umfahren zu können.
 mehr

6.8)
Gabelkopf für die Aufnahme der langen Sonotrode gemäß Option 5.8) und des Kaltmessers gemäß Option 5.9).
 mehr

6.9)
Orthogonalkopf für die Aufnahme der kurzen Sonotrode gemäß Option 5.7).
 mehr

6.10)
Ausführung als 3-Achsenmaschine ohne Fräskopf.
 mehr

6.11)
Orthogonalkopf für die Aufnahme der kurzen Sonotrode gemäß Option 5.7). Ausführung wie Option 6.9) jedoch mit Steckverbindungen um die Sonotrode innerhalb von ca. 20 Minuten gegen eine GEISS ER16 Frässpindel tauschen zu können.
 mehr

6.12)
derzeit nicht verfügbar

6.13)
Alternative Antriebe für den Orthogonalfräskopf der Grundausstattung oder den Fräskopf Option 6.4).
 mehr


Option 7) Werkzeugwechsel:

7.1)
Werkzeugwechselstation für 12 Werkzeuge an der Maschinenrückseite, parallel zur X-Achse.
 mehr


7.2)
Zusätzliche Werkzeugplätze.
Die maximale Anzahl der Werkzeugplätze ist abhängig von der gewählten Maschinengröße und der Größe der Werkzeughalter.

7.3)
Werkzeugverwaltung.
 mehr

7.4)
Tür in der Rückseite des Werkzeugwechslers.

7.5)
Kraftmessung während des Werkzeugwechsels zur Vermeidung von Maschinenschäden.
 mehr

7.6)
Trommelwerkzeugwechsler für 12 Werkzeuge. Besonders zu empfehlen für Maschinen mit Trennwand (Option 9.13)).
 mehr


Option 8) zusätzliche NC-Achsen und Spindeln für Teile Handling und Bearbeitung:


8.1)
Vertikale Zusatzspindel montiert an einem Schlitten an der Z-Achse mit einer Leistung von 6,5 kW bei 380 V / 400 Hz und frei programmierbarer Drehzahl von 1.000 bis 17.000 Upm.
 mehr

8.2) 
Maschine mit Shuttletisch.
 mehr

8.2.1)
Ausführung der Shuttletischmaschine mit 2 seitlichen, automatisch verfahrenden Rollläden antatt fester Wände.

8.3) 
Ausführung der Maschine mit Rundtisch.
 mehr

8.4)
Zusätzliche NC-Achsen in Fräsaufnahmen.
 mehr

8.5)
Wechseltisch zum automatischen Ausfahren des Formteiles.
 mehr

8.6)
In Verbindung mit unserer 5-Achsen-Fräsmaschine ist es ab der
FZ 2000 möglich, eine zusätzliche Vertikalachse einzubauen. 
 mehr

8.7)
KS-System.
 mehr

8.8)
2. Z-Achse mit B- und C-Achse.
Die 2. Z-Achse kann zur gleichzeitigen Bearbeitung von 2 identischen Bauteilen verwendet werden, wodurch die Produktivität der Anlage verdoppelt wird.
 mehr

8.9)
Antrieb der Y-Achse mit 2 Motoren als Gantry-Achse.
 mehr


Option 9) Maschinenkapselung und Maschinenausstattung:

9.1)
Lärmschutzhaube als Ergänzung der Sicherheitskabine.
 mehr

9.2)
Beim Bearbeiten von Materialien, bei deren Zerspanung Stäube
entstehen können, oder wenn besondere Anforderungen an den
Lärmschutz gestellt werden, ist die Maschine mit einer
abgedichteten Vollkapselung zu versehen. 
 mehr


9.2.1)
Spezielle Schiebetüren für Maschinen mit Lärmschutzhaube bzw. Vollkapselung zur Kranbeladung.
 mehr

9.3)
Lärmschutzhaube und Vollkapselung können auch ohne Lärmdämmung ausgeführt werden, wenn die Haube nur eine Staubschutzfunktion erfüllen soll.

9.4)
Ausrüstung von Maschinen mit Lärmschutzhaube bzw. Vollkapselung mit einer Klimaanlage.

9.5)
Vorbereitung der Maschine für die Nachrüstung einer Lärmschutzhaube bzw. Vollkapselung.

9.6)
Fernbedienbare, motorgetriebene Fronttüren.
 mehr

9.7)
Grobhandtaster bei motorgetriebenen Fronttüren zum Schließen der Tür und für einen automatischen Programmstart, nachdem sich die Türen geschlossen haben.
 mehr

9.8)
Vergrößerung der Türöffnung um bis zu 500 mm.

9.9)
Höhere Türöffnung.

9.10)
Erhöhung des Maschinentisches.

9.11)
Verlängerung der Maschinensäulen.

9.12)
Motor integriert in der Z-Achse zur Reduzierung der Maschinenhöhe um 170 mm.
 
 mehr

9.13)
Aufteilung des Maschinenraumes in 2 gleiche Arbeitsräume durch
herausnehmbare Trennwand einschließlich einem zweiten
unabhängigen Vakuumkreis.
 mehr

9.14)
Sonderfarbton (RAL) abweichend von unserem Standard.

9.15)
Ausrüstung der Z-Achse mit linearem, absolutem Wegmesssystem zur Kompensierung der Wärmedehnung der Z-Achse. (Glasmaßstab).

9.15.1)
Direkte Wegmesssysteme für die Linearachsen X und Y.
 mehr

9.16) bis
9.20) Sand- und Staubschutzausrüstung.
 mehr

9.21)
Zentralschmierung zur automatischen Schmierung aller Lagerstellen. Für Maschinen in staubiger Atmosphäre wird diese Option dringend empfohlen. 

9.22)
Abdichtung der Maschine für Kühlschmiermittelumlaufsystem zur Bearbeitung z.B. von speziellen Composite-Materialien oder Magnesiumteilen, etc.


Option 10) Späne- und Staubentsorgung, Absauganlagen:

Alle Absaugsysteme sind komplett mit Schläuchen bzw. Rohrleitungen und Absaugkanälen mit der Maschine verbunden. Die Absauganlagen werden von der CNC-Steuerung gesteuert.

10.1)
Späneabsaugsystem am Maschinentisch oder an der  Fräsaufnahme.
 mehr

10.2) 
Späneabsaugsystem an der Frässpindel
 mehr

10.2.1)
Vorbereitung für die Späneabsaugung an der Frässpindel.
Diese Option beinhaltet die Rohrleitung durch die Z-Achse und den Ringkanal um die C-Achse.


Option 10.2) für Maschinen mit GEISS Frässpindel:

10.2.2)
2 mit Schnellverschlüssen an der Spindel befestigte Absaugstutzen.
 mehr

10.2.3)
Absaugstutzen zum Platten- und Stapelfräsen, mit integriertem Anpresszylinder und Druckluftunterstützung.
 mehr


Option 10.2) für Maschinen mit Werkzeugwechselspindel:

10.2.4)
Absaugstutzen mit Schnellwechselmöglichkeit für wechselbare Absaugdüsen, inklusive einer Absaugdüse mit Rundbürste.

10.2.5)
Absaugstutzen mit Schnellwechselmöglichkeit zum Platten und Stapelfräsen, mit integriertem Anpresszylinder und Druckluftunterstützung.

10.2.6)
Ablagestation für einen Absaugstutzenmit Sensorik und NC-Programm zur Steuerung des automatischen Ablaufs, montiert am Maschinengestell.

10.2.7)
 Absaugdüsen in Sonderausführung für die Absaugstutzen gemäß Option 10.2.2) und Option 10.2.4), mit oder ohne Rundbürste, inklusive Konstruktion; für spezielle Werkzeuge.

10.3)
Späne und Staub Vorabscheider, besonders geeignet für trockene Späne mit Staubanteil im Modellbau und bei Holzbearbeitung, fahrbare 200 Liter Tonne mit Siebeinsatz und Vlies oder Jute Filtersack.

10.4)
Späne Vorabscheider für Späne von Thermoplasten, Zyklon mit 200 l Fass.

10.5)
Absperrschieber Durchmesser 125 mm für die Späneabsaugung.

10.6)
Spänetrichter an der Maschinenrückseite, zum Anschluss einer 
Späneabsaugung.
Zur Beachtung: Nur bei Maschinen mit geschlossener Tischplatte sinnvoll.

10.7)
Ausrollbare Spänewanne unter der gesamten Arbeitsfläche, nur einsetzbar bei Maschinen ohne geschlossene Tischplatte.

10.8)
Spänefördersystem für Späne und Fräsabschnitte, nur einsetzbar bei Maschinen ohne geschlossene Tischplatte.
 mehr

10.9)
Integriertes Späne- und Staubabsaugsystem zum Filtern der Luft
innerhalb der Vollkapselung und zum Filtern von Spänen und
Glasfaserstaub. Leistung 11 kW, Volumenstrom
6.000 cbm/h.
 mehr

10.10)
Integriertes Späne- und Staubabsaugsystem zum Filtern der Luft
der Vollkapselung. Technische Daten: Leistung 15 kW, Volumenstrom 7.500 cbm/h.
 mehr


10.11)
Kühlmittelpumpe mit Bandfilter und 200 l Kühlmittelbehälter.

10.12)
Luftreiniger zum Abscheiden von Minimalmengenschmierölen, wartungsarm und servicefreundlich mit einer Absaugleistung von 4.500 cbm/h.
 mehr


Option 11) Vakuumausrüstung:

11.1)
Zusätzlicher Vakuumkreis, bestehend aus 1" Vakuumventil.          Löseventil, Druckschalter und Rückschlagventil zur Entkoppelung 
von den anderen Vakuumkreisen. 
 mehr

11.2)
Maschine ohne Vakuumausrüstung. Wird die Vakuumausrüstung nicht benötigt, z.B. bei Maschinen im Modellbau, reduziert sich der Maschinengrundpreis.

11.3)
Zweite Vakuumpumpe und Trennung der Vakuumkreise. Bei Maschinen mit Trennwand, Rundtisch oder Shuttletisch ist häufig eine Trennung der Vakuumkreise erforderlich, insbesondere bei Maschinen mit analogen Vakuumdruckschaltern.

11.4)
Fussschalter für Vakuum.
 mehr


11.5)
Seitenkanalverdichter mit Absperrklappe und Schalldämpfer anstelle der Vakuumpumpe.
 mehr

11.6)
Zweiter Seitenkanalverdichter und Trennung der Vakuumkreise mit Absperrklappe und Schalldämpfer.
 mehr

11.7)
Analoge Vakuumdruckschalter zum Messen des aktuellen Vakuumdruckes.

11.8)
Klauen-Vakuumpumpe Typ MINK MM1102
Die Klauen-Vakuumpumpen Typ MINK MM1102 haben ein Saugvermögen von 110 m³/h. Der Enddruck beträgt 60hPa. Im Vergleich zu Drehschieber-Vakuumpumpen lassen sich mit diesen Pumpen bis zu 60% Energie- und Betriebskosten sparen, da die Pumpen verschleißfrei arbeiten und einen höheren Wirkungsgrad haben.


Option 12) Maschinentisch, Werkstückspannung, Werkstückerkennung und Werkstücküberwachung:

12.1)
Geschlossene Tischplatte aus Aluminium einschließlich Bohrraster und Passbohrungen.

12.2)
Vakuumtisch mit 50 mm Nutenraster zum Ansaugen von Platten
und flachen Fräsaufnahmen.
 mehr


12.3)
Vakuumtisch mit Filzauflage zum Ansaugen von ebenen Zuschnitten bei 4-achsigen Ultraschallschneidanlagen.

 mehr


12.4)
2 Reihen pneumatisch anhebbare Kugelrollen für einfachen Werkzeugwechsel.
 mehr


12.5)
Ventilinsel zur Ansteuerung und Überwachung von pneumatischen Spannvorrichtungen.
 mehr


12.5.1)
Zweihandschalter zum Betätigen von Werkstückspannern, die bei offenen Schutztüren, bzw. außerhalb der Maschinenkapselung, betätigt werden müssen. Meist in Verbindung mit der Ventilinsel (Option 12.5)).

12.6)
Kodierstecker zur Erkennung der Fräsaufnahmen und zur
automatischen Anwahl des zugehörigen Programms.
 mehr


12.7)
Maschinenseitige Auswertung von Signalen der Bauteilaufnahmen, z. B. Fotozellen oder Endschalter zur Kontrolle der Bauteillage.
 mehr


12.8)
Maschinenseitige Auswertung von Analogsignalen eines Pyrometers, zur Messung der Bauteiltemperatur in der Aufnahme.
 mehr


12.9)
Barcodescanner mit Decoder und Software. 
 mehr


Option 13) Messeinrichtungen:

13.1)
Fix am Maschinengestell angebauter Messtaster inklusive Schnittstelle zur Maschinensteuerung.
 mehr

13.1.1)
Vorbereitung für den Anschluss eines Messtasters wie unter 
Option 13.1) beschrieben (Schnittstelle zur Maschinensteuerung).

13.2)
Messtaster zum automatischen Vermessen von Koordinaten am Werkstück und der Fräsaufnahme.
 mehr


13.3)
BLUM Laserlichtschranke.
 mehr


13.4)
 Kamera System zur Vermessung von Schneidklingen mit
 +/- 1,6 µm Genauigkeit.
 mehr

13.5)
Bei Maschinen, die mit automatischem Werkzeugwechsel 
ausgerüstet sind, kann ein Messtaster mit drahtloser Datenübertragung eingesetzt werden.
 mehr

13.6)

Für Maschinen mit Messtastern gemäß Option 13.2) oder Option 13.5) bieten wir standardisierte Messzyklen an, welche die Programmierung von häufigen wiederkehrenden Messaufgaben vereinfachen.
 mehr

13.7)
Eine weiterführende Software ist die 3D-Werkstück-Messsoftware.

 mehr


13.8)

Schwingungsmessung an der Frässpindel.

 mehr

13.9)

Erfassung der Bauteillage mit 3 hochgenauen Messtastern in der Fräsaufnahme.

 mehr


13.10)
Lasermessgerät an der Z-Achse zum Vermessen der Hautdicke bei der Airbagschwächung.

 mehr

13.11)
Lasermessgerät an der Z-Achse zum Vermessen der Restwandstärke bei gefrästen Nuten zur Airbagschwächung.

 mehr

Option 14) Softwareoptionen, Datenerfassung, Datenprotokollierung:

14.1)

Spline und Datenkompressor für 5-Achs-Bearbeitung.
 mehr


14.2)
3D-Werkzeugradiuskorrektur
 mehr

14.3)
derzeit nicht verfügbar

14.4)
Zusätzlicher NC-Kanal.
 mehr

14.5)
Software CSV-Export zur Prozessdokumentation.
 mehr

14.6) 
Prozessdokumentation Hardware.
 mehr

14.7)
Betriebsdatenerfassung.

14.8)
Software CAD-Reader auf CD-ROM für PC, zur Umwandlung von DXF-Dateien in Konturen oder Bohrmuster.

14.9)
Wenn Sie Interesse an einem leistungsfähigen CAD-CAM System haben, so wenden Sie sich bitte an die Firma Tebis. Ihr Ansprechpartner: Herr Martin Vortmann Tel: +49 (89) 81803 1241; Fax: +49 (89) 81803 8200; Email: martin.vortmann@tebis.com.


Option 15) Zubehör:

15.1)
Programmier-Hand-Gerät HT8, anschlussfertig zur kompletten 
Programmerstellung am Werkstück (Teach-Box), inklusive 10 m 
Anschlußkabel und Bedienungsanleitung.
 mehr

15.1.1)
Anschaltung für den Anschluß eines Programmier-Hand-Gerätes am Schaltschrank. Diese Schnittstelle ist Voraussetzung für den Anschluß eines HT8 gemäß Option 15.1).

15.2)
Ausführung der Maschine mit dem Bedien-Hand-Gerät Mini BHG-1H mit 4 m langem Spiralkabel, zum Verfahren der 5 Hauptachsen mit integrierten Richtungstasten und einem integrierten Handrad.
 mehr

15.3)
derzeit nicht verfügbar

15.4)
Blasdüse an der Fräserspitze zum Wegblasen von Spänen sowie
zur Werkzeugkühlung.
 mehr

15.5)
Minimalmengenschmierung (Sprühkühlsystem) mit äußerer Schmiermittelzuführung, geeignet für Materialien, die ein Schmiermittel erforderlich machen, insbesondere Aluminium.
 mehr


15.5.1)
Zusätzlicher Druckvorratsbehälter für die Minimalmengenschmierung, Fassungsvermögen 10 Liter mit Armaturen und Füllstandsüberwachung.
 mehr

15.6)
Signalampel mit roter, grüner und gelber Meldeleuchte für           Betriebsmeldungen, per NC-Programm ansteuerbar.
 mehr


15.7)
Netzausfallsicherung.
 mehr

15.8)
Maschinendokumentation in Papierform.
 mehr

15.9)
Zebra Barcodedrucker.
 mehr


16)
derzeit nicht verfügbar


Option 17) Serviceleistungen:

17.1)
CNC-Fräsmaschinenkurs.
 mehr 

17.2)
Fernwartung über eine Internetverbindung.
 mehr

17.2.1)
Wenn die Maschinen bereits mit einem PC zur Prozessdatenprotokollierung oder für das Kamerasystem ausgerüstet sind, reduzieren sich die Kosten für die Fernwartung.

17.3)
Servicevertrag SIEMENS über 12 Monate.

17.4)
derzeit nicht verfügbar

17.5)
derzeit nicht verfügbar

17.6)
Vermessen der Maschinenachsen mit Laserinterferometer          einschliesslich Spindelsteigungsfehlerkompensation der 3
Hauptachsen, Durchhangkompensation und
Kreisformfehlerkompensation. 
 mehr

17.7)
Kompensation der Taumelfehler beider Drehachsen des Fräskopfes mit dem Siemens Kinematikmesszyklus "CYCLE996".
 mehr

Option 18) Modellbau- und Formenbaupaket:

18)
Diese Zusammenstellung von Ausrüstungspunkten stellt die
leistungsfähigste Ausrüstung für die hochgenaue Bearbeitung
von Modellbaumaterialien und Aluminium
dar.
 mehr

19) derzeit nicht belegt


Option 20) TT - in One:
Nur in Verbindung mit den Optionen
2) Sinumerik 840 D und 4)Linearmotoren.


20.1)
Verbindung der Vakuumformmaschine mit der CNC-Fräsmaschine
durch ein automatisches Übergabegerät einschliesslich der dafür notwendigen Verlängerung der Linearmotorbahnen der CNC-Maschine.

20.2)
Entnahmegerät zur Übergabe CNC an einen Stapelplatz einschliesslich automatischer Stapelung und Verlängerung der Linearmotorbahnen bis über den Abstapelplatz. 

20.3)
Spannrahmen in der CNC-Fräsmaschine zum Spannen der Formteile während der Bearbeitung.

20.4)
Niederhalterfuß an der Frässpindel für ebene Randbeschnitte.


21) Ausrüstung zum Schwächen von Slush-Häuten:

21)
Diese Zusammenstellung beinhaltet alle Ausrüstungspunkte, die für die Schwächung von Slushhäuten für invisible Airbags notwendig sind.
 mehr


Option 22) Ersatzteile:

Um einen störungsfreien Produktionsprozess zu sichern, bieten wir Ihnen zur Maschine verschiedene Ersatzteilpakete an.

22.1)
Schnellfrequenzspindel Fabrikat "GEISS" Typ ER16. Überarbeitete Version mit 4 Keramikkugellagern.

22.2) bis

22.6) derzeit nicht verfügbar

22.7)
Schnellfrequenzspindel Fabrikat "GEISS" Typ ER25.

22.8) bis

22.10) derzeit nicht verfügbar

22.11)
Welleneinheit für Frässpindel CLASSIC 100.

22.12) derzeit nicht verfügbar

22.13)
Welleneinheit für Frässpindel CLASSIC 126.

22.14) derzeit nicht verfügbar

22.15)
Folgende Ersatzteile werden empfohlen:
 mehr

23) derzeit nicht verfügbar


Option 24) Portal Laserschneidanlage:

24) Portal Laserschneidanlage: 1000 W CO2 Laser.
 mehr

24.1) derzeit nicht verfügbar
 
24.2)
Nachgeschalteter Aktivkohlefilter mit 4 m³ Neukohle zur Adsorbierung bestimmter Luftschadstoffe. Über die Notwendigkeit eines Aktivkohlefilters entscheidet eine zertifizierte Schadstoffanalyse.

24.3)
Zertifizierte Schadstoffanalyse.

24.4)
Ausführung ohne Schneidkopf als 3-Achs-Laserschneidanlage.

24.5)
Frequenzumrichter zur Volumenstromregelung der Absaugung.


Die meisten Optionen sind auch zu einem späteren Zeitpunkt nachrüstbar; f
ragen Sie bitte gegebenenfalls an. 




 - Die Firma GEISS AG ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten -

 

 


"One Step ahead" beim Thermoformen - Interview mit Klaus-Peter Welsch, Vorstandsmitglied der GEISS AG
 mehr...
Thermoformen muss nicht teuer sein
 mehr...
Die zwei Neuen von GEISS
 mehr...
Genauigkeit, die fasziniert
 mehr...
K-AKTUELL: GEISS: Neuheiten im Doppelpack zur FAKUMA 2018
 mehr...
Echte Konkurrenz zum Spritzguss - ein optimierter Produktionsfluss und mehr Automatisierung führen den Thermoformbetrieb Durotherm zur Großserienherstellung
 mehr...
Les nouveaux objectifs de RBL Plastiques
 mehr...
Firma Swissplast AG in Sargans / Schweiz: "Wir halten sportliche Lieferzeiten ein"
 mehr...
Betriebserkundungen der 9a/b bei Seßlacher Firmen
 mehr...
Unsere T10 auf Reisen - Obskure Fotos aus Vietnam
 mehr...
Zeig Dich!-Tour 2018 - "die rollende Berufsmesse 2018" - auf Tour bei der GEISS AG
 mehr...
Twins setzen auf Twin-Sheet - Wie der Thermoformer Linbrunner als wirtschaftlicher Partner für kleine Serien agiert
 mehr...
Seit 20 Jahren Industrie 4.0
 mehr...
FAKUMA 2017 - Fortsetzung der Erfolgsstory
 mehr...
Vercors triple sa surface de production et investit dans une thermoformeuse grandes dimensions
 mehr...
Schüler besuchen die GEISS AG
 mehr...
Ausbildung beim Weltmarktführer
 mehr...
Weltmarktführer made in Seßlach
 mehr...
Dünnwandiges im Twin-Sheet-Verfahren
 mehr...
Die Nacht des Handwerks zusammen mit der GEISS AG: Eine fantastische Kombination!
 mehr...
Thermoformage
 mehr...
Vom VEB zum Systemlieferanten
 mehr...
Pierwsza w Polsce maszyna do termoformowania GEISS T10 TWIN SHEET
 mehr...
Aktion "Schule trifft Industrie"
 mehr...
Le Thermoformage innovant au Service du sur-mesure!
 mehr...
Moderniser sa chaine de thermoformage
 mehr...
Soziales Engagement
 mehr...